Drehmomentwerkzeuge

Werkzeuge mit Drehmoment

Drehmomentwerkzeuge sind eine Sonderform von herkömmlichen Werkzeugen. Im Bereich der Hobbybastelei scheint Präzision nur eine eher untergeordnete Rolle zu spielen. Im professionellen Bereich allerdings spielt Genauigkeit eine entscheidende, wenn nicht sogar entscheidene Rolle. Je spezieller und professioneller ein Arbeitsbereich ist, desto hochwertiger müssen die Werkzeuge sein, die eingesetzt werden. Nur so kann man den hohen Ansprüchen und der Notwendigkeit von Präzision gerecht werden. Werkzeuge mit Drehmoment sind solch ein spezielle Form von Werkzeugen, die den hohen Ansprüchen gerecht werden sollen.

Einsatzbereiche von Drehmomentwerkzeugen

Der Einsatzbereich von Drehmomentwerkzeugen ist vielfältig: Angefangen vom Drehmomentschlüssel in einer Autowerkstatt, bis hin zum hochwertigen Drehmomentschlüssel für die Luft- und Raumfahrttechnik. Im Bereich der Automobilindustrie ist das Material robuster ausgelegt, die Relevanz von Drehmomenten nicht ausschlaggebend. Im Gegensatz zur Luft- und Raumfahrtindustrie, in der das Material stets an seinen Belastungsgrenzen hin getestet ist, spielt jedes Drehmoment eine entscheidende Rolle, um Bauteile nicht zu groß oder zu klein auszulegen. Somit gibt es Werkzeuge mit Drehmoment, die entsprechend ihres Einsatzgebietes eine unterschiedliche Auslegung und Genauigkeit haben. Das Drehmoment beschreibt die Kraft, mit welcher ein Bauteil festgezogen wurde. Jede Schraube hat ihr bestimmtes Drehmoment, mit der sie angezogen werden sollte, damit sie den voraussichtlichen Belastungen standhalten kann. Diese Anziehungskraft variiert je nach Einsatzgebiet und Belastung.

Vor- und Nachteile von Werkzeugen mit Drehmoment

Drehmomentwerkzeuge bestimmen darüber, ob ein Bauteil mit der richtigen Festigkeit angezogen wurde oder nicht. Oftmals sind Werkzeuge mit Drehmoment einstellbar. Die Festigkeit, also das Drehmoment, kann im Vorfeld eingestellt werden. Somit ist gewährleistet, dass immer die richtige Festigkeit vorherrscht und das Bauteil seiner voraussichtlichen Belastung standhält. Aufgrund der aufwendigen Konstruktion sind Drehmomentwerkzeuge teurer in der Anschaffung. Außerdem müssen die Werkzeuge einer regelmäßigen Kalibrierung unterzogen werden, damit diese exakt funktionieren.

Fazit zu Drehmomentwerkzeugen

Drehmomentwerkzeuge sind in der heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken. Sie gewährleisten die richtige Festigkeit von Verbindungen und vermeiden Schäden bei der Montage. Diese Art von Werkzeugen sind sowohl im Hobbybereich, aber vermehrt im Bereich der Hochtechnologie und Feinmechanik anzutreffen. Je hochwertiger der Bereich, desto aufwendiger muss das Werkzeug gestaltet sein – was sich allerdings in den Anschaffungskosten widerspiegelt. Drehmomentwerkzeuge unterliegen einer ständigen Überwachung, damit die Anzeige und das wahre Drehmoment auch wirklich übereinstimmen und auch auf das Bauteil übertragen werden können.

Drehmomentwerkzeuge sind in der heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken. Sie
• sind im privaten als auch im professionellen Bereich einsetzbar,
• bieten Sicherheit, z. B. Schrauben nicht zu überanspruchen (Materialermüdung),
• arbeiten äußerst genau,
• bestehen aus hochwertigem Material,
• sind kostspielig in der Anschaffung,
• bedürfen einer regelmäßigen Kalibrierung.

matoopa – Ihr Online Partner

matoopa steht für Qualität und ist Ihr Spezialist, wenn es um Drehmomentwerkzeuge geht. Hier findet Industrie und Handwerk immer die richtigen Werkzeuge und Systeme.

Sitemap Artikel Sitemap Kategorien
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten