Knebelmuttern/Knebelschrauben

Knebelmuttern/Knebelschrauben

            stdClass Object
(
    [url] => https://www.matoopa.com/knebelmuttern-und-schrauben/
    [selected] => 1
)
1
        
1
            stdClass Object
(
    [url] => https://www.matoopa.com/knebelmuttern-und-schrauben/2/
    [selected] => 0
)
1
        
2
            stdClass Object
(
    [url] => https://www.matoopa.com/knebelmuttern-und-schrauben/3/
    [selected] => 0
)
1
        
3
            stdClass Object
(
    [url] => https://www.matoopa.com/knebelmuttern-und-schrauben/4/
    [selected] => 0
)
1
        
4
            stdClass Object
(
    [url] => https://www.matoopa.com/knebelmuttern-und-schrauben/
    [selected] => 1
)
1
        
1
            stdClass Object
(
    [url] => https://www.matoopa.com/knebelmuttern-und-schrauben/2/
    [selected] => 0
)
1
        
2
            stdClass Object
(
    [url] => https://www.matoopa.com/knebelmuttern-und-schrauben/3/
    [selected] => 0
)
1
        
3
            stdClass Object
(
    [url] => https://www.matoopa.com/knebelmuttern-und-schrauben/4/
    [selected] => 0
)
1
        
4

Knebelmuttern und Knebelschrauben - die Allrounder für stabile Verbindungen

Knebelmuttern und Knebelschrauben lassen sich extrem vielseitig verwenden. Wie andere Schrauben auch dienen sie dazu, Bauteile und Werkstücke aus unterschiedlichen Materialien miteinander zu verbinden. Diese können aus Holz, Metall, Gipskarton oder Kunststoff sein. Die Wahl der geeigneten Schrauben hängt hauptsächlich von der Beschaffenheit des Materials ab, welches verschraubt werden soll. Doch eines ist immer wichtig: Eine Schraubverbindung sollte sich möglichst nicht von selbst lösen. Im matoopa Onlineshop finden Sie hochwertige Knebelschrauben und -muttern, die ihre Qualität auch bei hohem Kraftaufwand unter Beweis stellen. Spröde Schrauben aus minderwertigen Metallen sind immer eine schlechte Wahl, denn sie lassen sich entweder nicht richtig ins Material einschrauben, zerbrechen oder beschädigen das Produkt.

Knebelmuttern – leicht zu handhaben und universell einsetzbar

Maschinenschrauben werden von Muttern gesichert, während Holzschrauben mit Dübeln zusammen verwendet werden. Der Markt bietet für Schrauben ganz unterschiedliche Kopfformen. Man unterscheidet in der Hauptsache Inbus, Innensechskant und Außensechskantköpfe sowie Schlitz- und Kreuzschlitzköpfe. Für Außensechskantköpfe benötigen Sie spezielle Schraubenschlüssel, für die häufig verwendeten Schlitzschrauben reicht ein handelsüblicher Schraubendreher. Kreuzschrittschrauben eignen sich für nahezu jeden Anwendungsbereich und lassen sich fast ohne Kraftaufwand mit einem Akkuschrauber eindrehen. Knebelmuttern sind besonders anwenderfreundliche Schraubsysteme und deshalb extrem weit verbreitet. Knebelmuttern finden Sie häufig in Montagesortimenten von Produkten, die selbst aufgebaut werden müssen. Im Alltag haben sie ihren festen Platz. Beim Kauf eines solchen Systems liefert der Hersteller das passende Werkzeug zum Befestigen der Knebelschrauben und Knebelmuttern mit. Üblicherweise ist eine Knebelmutter mit einem Schloss versehen, so dass sie nur nach Öffnen des Schlosses von Hand gelockert werden kann. So stellt die Knebelmutter, beispielsweise am Fahrradträger, auch eine effektive Diebstahlsicherung dar.

Knebelschrauben mit ausgetüftelter Sicherung

Bei handelsüblichen Knebelschrauben wird der verschiebbare Knebel durch eine Druckfeder in jeder Lage festgehalten. Der Verschiebeweg wird durch eine Endkappe aus Kunststoff gestoppt. Diese Kappen werden auf die Form aufgepresst und bilden mit ihr zusammen eine ebene Oberfläche. Unsere Knebelmuttern entsprechen den Normen DIN 80701, DIN 6305 und DIN 6307, wobei die DIN 6307 nur eine komfortablere Abwandlung der DIN 6305 ist. Muttern nach DIN 80701 sind im Prinzip eine Abwandlung herkömmlicher Vierkantschraubenmutter. An zwei gegenüberliegenden Seiten sind sie mit nach oben abgewinkelten, stabilen Knebelgriffen versehen. So können Sie die Knebelmuttern einfach durch Auf- und Zuschrauben mit der Hand lösen. Die Muttern im matoopa Onlineshop zeichnen sich durch einen sauberen Griffabschluss bei gleichzeitiger Verschiebebegrenzung aus. Der Druckzapfen der Knebelschrauben DIN 6306 ist so gestaltet, dass Sie ihn direkt oder zusammen mit einem Druckstück zum Spannen einsetzen können. Ein Sperrring am Druckstück sorgt dafür, dass zwischen Schrauben und Druckstück eine schnelle und haltbare Verbindung hergestellt wird. Beide Elemente sind auch als Einzelteile erhältlich, sofern sie vorher galvanisch behandelt wurden.

Sitemap Artikel Sitemap Kategorien
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten