Metermaß

Metermaß

            stdClass Object
(
    [url] => https://www.matoopa.com/metermass/
    [selected] => 1
)
1
        
1
            stdClass Object
(
    [url] => https://www.matoopa.com/metermass/2/
    [selected] => 0
)
1
        
2
            stdClass Object
(
    [url] => https://www.matoopa.com/metermass/3/
    [selected] => 0
)
1
        
3
            stdClass Object
(
    [url] => https://www.matoopa.com/metermass/
    [selected] => 1
)
1
        
1
            stdClass Object
(
    [url] => https://www.matoopa.com/metermass/2/
    [selected] => 0
)
1
        
2
            stdClass Object
(
    [url] => https://www.matoopa.com/metermass/3/
    [selected] => 0
)
1
        
3

Meterstäbe bei matoopa – damit ist Maß halten kein Problem

Der Meterstab oder Zollstock ist ein seit der Antike bekanntes Messinstrument. Schon die alten Römer nutzten Faltmaßstäbe aus Messing oder Bronze und sogar aus Holz. Da dieses Material viel preiswerter und leichter war, setzte es sich im Laufe der Jahrhunderte immer stärker durch. Ursprünglich hatte der Zollstock die Einteilung eines Fußes, eine Elle oder Klafters, der wiederum im Zoll unterteilt war. Daraus leitet sich auch der Name ab. Ein Meterstab, wie wir ihn heute kennen, ist aus Holz und hat auf Vorder- und Rückseite andere Maßeinteilungen. Eine Seite ist mit einer metrischen Einteilung ausgestattet, auf der anderen sind Zollmaße angegeben. Manche Modelle besitzen zusätzliche Einteilungen zur vereinfachten Winkelmessung. Meterstäbe mit Tiefenmaß sind jedoch unüblich. Der Begriff Zollstock, der auch heute gleichbedeutend für Meterstab verwendet wird, kommt aus dem Mittelhochdeutschen (Zol) und bedeutet "ein Stück abgeschnittenes Holz". Die korrekte Bezeichnung der beweglichen Maße ist Gliedergelenkstabmaß. Das Messinstrument kann bis zu drei Meter messen. Die meisten Zollstöcke sind jedoch höchstens zwei Meter lang. Unter den Begriff Metermaß fällt auf das Bandmaß, das im Schneiderhandwerk benutzt wird und in der Regel eineinhalb Meter misst.

Der erste Zollstock war starr

Seine Unbeweglichkeit machte das Messen umständlich. So konzentrierte sich die Kreativität findiger Handwerker auf flexiblere Maßstäbe. Schon im 18. Jahrhundert kannte man in Deutschland genietete Gelenkmaßstäbe aus Holz. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts stattete man die Gelenke zusätzlich mit Federn aus, sodass der Maßstab in der gewünschten Stellung gehalten wurde. Nach drei Jahrzehnten Entwicklungsarbeit ließen die Brüder Ulrich 1886 ein solches Federgelenk patentieren. Kurze Zeit später wurde der Klappmeter auf der Pariser Weltausstellung präsentiert und begeistert aufgenommen. Bald darauf entwickelte der Schwede Karl-Hilmer Johansson Kollén ein klappbares Metermaß mit schwedischer Zoll- und neuer Zentimetereinteilung, die eine größere Genauigkeit der Messergebnisse bot.

Zollstock – ein gerne gesehenes Geschenk

Im Handwerk ist ein Meterstab unverzichtbar. Auch die stabilsten Zollstöcke gehen einmal kaputt, deshalb freut sich jeder Schreiner oder Flaschner auch über ein geschenktes Metermaß. Mit den hochwertigeren Meterstäben aus dem matoopa Onlineshop setzen Sie von der ersten Sekunde an auf Präzision. Hier finden Sie anwenderfreundliche und stabile Holzmeterstäbe oder Rollmetermaße von Sola und anderen bekannten Herstellern. Zusammengefaltet passen sie in die Seitentasche jeder Arbeitslose, sind sofort griffbereit und zeigen ausgeklappt ihr ganzes Können.

Sitemap Artikel Sitemap Kategorien
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten